Das nervt: Diese Facebook-Inhalte können wir nicht mehr sehen

No Comments

Heute dürfen wir mal nach Herzenslust ganz offiziell schimpfen. Über Inhalte auf Facebook. Warum? Weil Björn Tantau gerade zu einer schönen Blogparade aufrief, in der er ganz genau wissen möchte, welche Inhalte auf Facebook wir nicht mehr sehen können. È voila – unsere Top 5:

1. Heulsusen

Nervige Inhalte-Heulsusen Natürlich geht es jedem von uns mal schlecht. Aber nicht alle von uns kommen auf die Idee, das öffentlich kund zu tun. Was ich für meinen Teil gar nicht wollte, weil mein Facebook-Netzwerk nicht nur aus meinen engsten Freunden besteht, sondern auch (ehemalige) Arbeitskollegen, Ex-Kommilitonen, entfernte Bekannte oder Menschen enthält, die ich vielleicht mal auf einem Event kennen gelernt habe und wir uns gut verstanden haben.

Und mit denen möchte ich nun wirklich nicht teilen, wenn ich Schwierigkeiten oder Liebeskummer habe. Ich möchte mich aber auch nicht dauernd fragen, was ich nun mit der Info anfangen soll, die mir irgendwelche Bekanntschaften da auf Facebook zur Verfügung stellen. Die Folge: Erstmal ent-abonnieren, vielleicht auch mal entfreunden.

2. Moralapostel

Nervige Inhalte-Moral „Mit einer Meinung ist es wie mit einem Penis bzw. Brüsten. Alle haben eine(s davon), aber man muss sie anderen nicht ständig ins Gesicht halten“. Wo dieser Spruch her ist, weiß ich leider nicht mehr. Aber er ist wahr. Ich möchte nicht 20 Mal die Woche lesen, dass ich doch bitte Veganer werden soll. Oder Pazifist. Oder vielleicht doch Aktivist, weil wir alle viel mehr tun müssen.

Ich halte nicht viel davon, anderen meine Meinung aufzuzwingen und möchte auch nicht, dass mir eine Meinung aufgezwungen wird. Wer seine Ansichten auch auf Facebook darlegen will, kann das gerne machen, aber bitte nicht ständig und nicht in Form einer versuchten „Missionierung“. Und die Moral von der Geschicht‘: Weiterhin abonniert oder befreundet bleiben wir nicht.

3. Übertriebene Selbstdarstellung

Nervige Inhalte-Darsteller Ihr seid also alle ständig in Urlaub? Dauernd beim Essen? Und eure Beziehung läuft super gut? Das freut mich! Aber ob ich darüber ständig informiert werden muss, bezweifle ich stark. Nicht, weil ich etwa neidisch wäre.

Gerade eben war ich mit meiner besten Freundin beim Strandurlaub, habe ein neues Lieblingsrestaurant entdeckt und bin glücklich vergeben. Ich halte nur nichts davon, mein Netzwerk permanent davon in Kenntnis zu setzen, eigentlich aus den gleichen Gründen, warum ich nicht mein Leid und meinen Herzschmerz auf Facebook ausbreite. Die richtige Dosierung an Inhalten macht’s!

4. Möchtegern-Models

Nervige Inhalte-Models Diese Personengruppe setzt auf die übermäßige Selbstdarstellung einfach noch eins drauf. Rennt denn mittlerweile jeder noch so (unter-)durchschnittliche Mensch auf „Fotoshootings“, um die Ergebnisse auf Facebook zu veröffentlichen?
Da sehe ich dann vermurkste Posen, halboffene Münder und immer die gleichen, leicht debilen Gesichtsausdrücke. Ich kann das sicherlich nicht besser. Und genau das ist der Grund, warum ich es gar nicht erst versuche.

5. „Heftige“ Artikel

Nervige Inhalte-Heftig Mein Leben wird sich also komplett verändern, wenn ich einen bestimmten Artikel lese? Ich werde nicht fassen können, was „dann passierte“? Das Einzige, das wirklich unfassbar ist, ist die Tatsache, dass ich tatsächlich einmal auf einen Artikel mit einer solchen Überschrift geklickt habe. Und dann natürlich bitter enttäuscht wurde. Artikel von Seiten wie „unfassbar.es“ oder „heftig.co“ sind unfassbar schlecht, unfassbar langweilig und eine unfassbare Zeitverschwendung. Wer sowas postet, wird aus der „Follow-Liste“ schnell entfernt.


Und was macht man, wenn man solche Beiträge findet? Man teilt sie mit seinen guten Freunden per Privatnachricht oder Skype, damit die dann auch noch was zum Lachen haben 😉

Wer schon privat am liebsten ständig mit Worten jongliert, ist ganz gut beraten, das auch im Job zu tun: Ich bin Kristina und mein Schwerpunkt liegt auf Content, Social Media und SEO. Im Blog bekommt ihr eine Kostprobe und natürlich Hilfestellung zu euren Fragen.

Über uns & den Blog

Wir sind eine Full Service Marketing- und PR-Agentur. In unserem Blog findest Du nützliche Tipps rund um das Thema Online Marketing.

Kontaktiere uns!

Wir bieten professionelles SEO, Social Media und Content Marketing, um das Beste aus Deinem Unternehmensauftritt heraus zu holen.

Mit unserem wöchentlichen Online Marketing-Update kannst Du

- Dein Wissen erweitern
- anschauliche und hilfreiche Lösungsansätze erhalten
- tolle Tipps und Tools kennen lernen
Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte all das bequem per Email.

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge
 

Leave a Comment

*