Die perfekte Social Media Strategie, Teil 2 – Mitarbeiter einbinden

No Comments

„Die perfekte Social Media Strategie“ ist eine ganze Beitragsreihe zum Thema Social Media. In dieser Reihe führe ich Dich Schritt für Schritt zur Strategie für Deine Firma und erkläre Dir, was Du beachten musst, um bei Social Media erfolgreich zu sein.

Im letzten Artikel haben wir Schritt 1 besprochen, der die Grundlage zu einer gelungenen Strategie ist: die Zielsetzung. Den ganzen Artikel kannst Du hier noch einmal nachlesen.

Dieses Mal befassen wir uns mit dem zweiten wichtigen Part, nämlich der Einbindung Deiner Kollegen. Für diesen Arbeitsschritt werde ich davon ausgehen, dass Du nicht Einzelunternehmer bist, sondern Geschäftsführer oder Mitarbeiter einer Firma und mit Social Media betraut.

Warum die ganze Firma eingebunden werden muss

Social Media ist natürlich ganz klar ein Marketing-Instrument. Das bedeutet aber nicht, dass keine andere Abteilung außer Marketing und Redaktion mit Social Media in Berührung kommen sollten! Ganz im Gegenteil.

Je mehr Deine geplanten Social Media Aktivitäten Einfluss auf andere Abteilungen der Firma haben, desto mehr sollten sie darin eingebunden werden.

Am besten ist es, Du setzt Dich mit jeder Abteilung wenigstens ein Mal zusammen. Besprecht die Ziele, die Deine Kollegen haben und überlegt euch, wie die Social Media Strategie dabei am besten helfen kann. Um das Prozedere zu veranschaulichen, habe ich im Folgenden einige Tätigkeitsbereiche innerhalb einer Firma aufgelistet und wir können uns die einzelnen Bedürfnisse genauer ansehen.

Die Personalabteilung

Auf der Suche nach guten neuen Mitarbeitern werden die Kollegen der Personalabteilung wahrscheinlich sowieso schon die Social Networks durchkämmen, sich Bewerber ansehen, aber auch aktiv mögliche Kandidaten suchen. Deine Social Media Aktivitäten können also z.B. Stellenanzeigen beinhalten.

Du kannst mit Social Media auch ein positives Bild Deiner Firma zeigen. Postet Fotos eures „Backstage-Bereichs“. So wird bei euch gearbeitet, das hier ist der neue Kollege aus der Abteilung XY. Beschreibe möglichen Bewerbern, wie es ist, bei euch zu arbeiten – vielleicht bekommen sie dann große Lust, Teil des Teams zu werden!

Halte auch Deine Mitarbeiter dazu an, die Postings der Firma in ihren eigenen Netzwerken zu teilen. Das erhöht eure Reichweite und zeigt anderen, dass Du und Deine Kollegen auch zur Firma stehen.

Das Marketing

Hier ist Social Media zuhause und hier sollte es auch genutzt werden: Für die Bewerbung neuer Produkte, Kundenumfragen, als Stimmungsbarometer etc. Hole für Deine Unternehmenskommunikation und PR das Beste aus Social Media heraus.

Recherche und Weiterentwicklung

Üblicherweise sind die Fans, die Dein Unternehmen auf seine Profile zieht, mit euch verbunden. Sie haben Dein Produkt oder Deine Dienstleistung bezogen und mögen Dich. Nutze das aus! Bitte direkt um Feedback, frag nach, was Du anders / besser machen kannst, welche Wünsche Deine Fans und Kunden haben.

Der Kunden-Support

Social Media hat sich schnell zu einem der wichtigsten Kanäle gemausert, den Kunden nutzen, um mit einer Firma in Kontakt zu treten. Denn nirgendwo anders können sie ihr Lob oder ihre Kritik so schnell (und so öffentlich) los werden, wie hier. Keine Angst vor negativem Feedback: Sieh es als Möglichkeit, zu lernen und besser zu werden! Und wer über Social Media guten Kunden-Support leistet, der bekommt auch eine Menge (ebenso öffentliche) Dankbarkeit zurück. Das wirft ein wirklich positives Licht auf Deine Firma.

Das Verkaufs-Team

Natürlich möchtest Du auch weiterhin Produkte und Dienstleistungen verkaufen und Dein Business ausweiten. Auch dafür kann Social Media Dir helfen. Setze Dich mit Deiner Sales-Abteilung zusammen. Wer sind eure Kunden? Was genau brauchen sie?

Überlegt euch, wo ihr sie am ehesten „treffen“ könnt. Tummeln sie sich beispielsweise in Foren? Oder auf Business Netzwerken wie Xing und LinkedIn? Meldet euch dort an und beobachtet die Gesprächsthemen. Wenn ihr bei einem Thema wirklich weiterhelfen könnt (mit Tipps oder einem Produkt), postet eine Antwort!

Wichtig: Gebt euch als Mitarbeiter der Firma zu erkennen. So stoßen die Leute nicht zufällig auf eure Firmenzugehörigkeit und sind dann verärgert, weil man ihnen vermeintlich Werbung unterzujubeln versucht. Ein authentischer Auftritt macht euch glaubwürdig und hinterlässt einen guten Eindruck.

Was nun?

Im nächsten Schritt werden wir die Netzwerke auswählen, die für Dich und Deine Firma wirklich wichtig sind. Denn man muss nicht auf allen Hochzeiten tanzen, sondern auf den richtigen! Darum kümmern wir uns demnächst in „Die perfekte Social Media Strategie, Teil 3 – Netzwerke auswählen“. Wenn Du derweil noch Fragen hast, schreib mir doch einfach eine Email oder kontaktiere mich über ein Social Network Deiner Wahl!

Hier findest Du die weiteren Artikel zur Serie:
Die perfekte Social Media Strategie, Teil 1 – Ziele festlegen
Die perfekte Social Media Strategie, Teil 3 – Netzwerke auswählen
Die perfekte Social Media Strategie, Teil 4 – Content und Monitoring
Die perfekte Social Media Strategie, Teil 5 – Analyse und Entwicklung

Wer schon privat am liebsten ständig mit Worten jongliert, ist ganz gut beraten, das auch im Job zu tun: Ich bin Kristina und mein Schwerpunkt liegt auf Content, Social Media und SEO. Im Blog bekommt ihr eine Kostprobe und natürlich Hilfestellung zu euren Fragen.

Über uns & den Blog

Wir sind eine Full Service Marketing- und PR-Agentur. In unserem Blog findest Du nützliche Tipps rund um das Thema Online Marketing.

Kontaktiere uns!

Wir bieten professionelles SEO, Social Media und Content Marketing, um das Beste aus Deinem Unternehmensauftritt heraus zu holen.

Mit unserem wöchentlichen Online Marketing-Update kannst Du

- Dein Wissen erweitern
- anschauliche und hilfreiche Lösungsansätze erhalten
- tolle Tipps und Tools kennen lernen
Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte all das bequem per Email.

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge
 

Leave a Comment

*