Fünf Anzeichen, dass Dein Social Media Marketing mies ist

No Comments

Dass Social Media Marketing wichtig ist und uns zu großem Erfolg verhelfen kann, wissen wir wahrscheinlich mittlerweile alle. Wenn du bereits aktiv Social Media Marketing betreibst, ist meine Frage an Dich: Ist es erfolgreich? Weißt du überhaupt, ob es erfolgreich ist?
Solltest Du diese beiden Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, hilft Dir dieser Artikel sicherlich weiter. Ich zeige Dir heute fünf Gründe, warum Dein Social Media Marketing möglicherweise ziemlich Banane ist und Dir deshalb keine Erfolge bringt.

mieses-Social-Media-Marketing

Mieses Social Media Marketing treibt mir die Tränen in die Augen. So viel verschenktes Potenzial…

1. Deine Fan / Follower Anzahl stagniert

Eins vorweg: Die Anzahl Deiner Fans oder Follower ist nicht das eine absolut entscheidende Zeichen dafür, dass Dein Social Media Marketing ein Erfolg oder Misserfolg ist! In einem früheren Artikel habe ich bereits erklärt, warum das Engagement Deiner Community wichtiger ist, als die reine Mitgliederzahl und warum man die Fananzahl auf keinen Fall künstlich (in Form von gekauften Fans) in die Höhe treiben soll. Falls Dich das interessiert, findest Du den Artikel hier…

Mit diesem Wissen im Hinterkopf sollten wir uns bei einer stagnierenden Fan- oder Followeranzahl dennoch Gedanken machen. Denn irgendeinen Grund muss es ja geben, dass wir es nicht schaffen, weitere Menschen von uns, unserem Unternehmen oder unseren Produkten zu überzeugen.
Setze Dich also hin und überlege Dir, ob die Inhalte, die Du mit deiner Community teilst, auch relevant und interessant für Deine Zielgruppe sind. Versuche Dich in Deine Fans und Kunden hineinzuversetzen und überlege Dir, ob Du mit deinen Postings für sie einen Mehrwert schaffst oder nur Dinge teilst, die Dich interessieren. Bei jedem geteilten Inhalt sollte der Fokus auf Deiner Zielgruppe liegen.
Frage Dich also vor jedem Post: Ist dieser Inhalt wirklich interessant für meine Fans/Follower, Kunden und potenzielle Kunden?

Keinerlei Interaktionen

Ein sehr deutliches Zeichen dafür, dass Du mit deinen Fans nichts teilst, was sie interessiert, sind die Interaktionen beziehungsweise die ausbleibenden Interaktionen. Wenn Deine Posts weder angeklickt, geliked oder geteilt werden, machst Du definitiv Etwas falsch. Ganz offensichtlich arbeitest Du hier an Deiner Zielgruppe vorbei und verschwendest Ressourcen sowie jede Menge Potenzial.
Nur was tun wir, wenn wir das erkannt haben? Auch wenn Einsicht der erste Schritt in Richtung Besserung ist, wissen wir nicht unbedingt, was wir anders machen sollen. Denn immerhin dachten wir ja bis gerade eben, dass wir alles richtig machen.

Was macht die Konkurrenz?
Oft hilft es, in solchen Situationen einfach mal zu schauen, was denn die Konkurrenz so treibt. Welche Inhalte werden dort geteilt und wie reagieren die Fans darauf? Nimm Dir die Zeit und schau Dir die Social Media Profile unterschiedlicher Unternehmen in Deiner Branche an und vergleiche sie. Beobachte, was sie anders machen und vor allem, was sie besser machen als du.

Häufig liegt ein geringes Engagement der Fans aber auch einfach daran, dass Du zu viel über Dich selbst sprichst und nicht darauf achtest, was Deine Fans interessiert.

Sales / Conversions steigen nicht an

Auch wenn wir mit unseren Inhalten einen echten Mehrwert schaffen wollen, geht es uns auch im Social Media Marketing darum, Sales oder Leads zu generieren. So ehrlich können wir sein, aus reiner Nächstenliebe tun wir das nicht.
Wenn Du allerdings auf lange Sicht keine Sales oder Leads über Social Media generierst, sind all Deine Mühen leider umsonst. Denn Dein Aufwand soll letztendlich in einem höheren Umsatz resultieren.

Für dieses Problem kann es zwei Gründe geben. Entweder misst Du Deine Ergebnisse falsch oder Du hast nicht verstanden, wie man auf Social Media verkauft. Solltest Du „nur“ falsch messen, kannst Du diesen Fehler relativ schnell beheben. Falls das Tracking bereits richtig funktioniert, musst Du Dir wohl oder übel noch mal über Deine Verkaufs- und Social Media Strategie Gedanken machen. Im Social Media Marketing geht es nicht darum, den Leuten plumpe Werbebotschaften vorzusetzen und sie mit Werbung zu bombardieren. Es geht um Vertrauen und langfristige Beziehungen, die letztendlich zu Sales und Leads führen.

Social Media wird nur für sich betrachtet

Social Media wird häufig getrennt von den anderen Marketing Aktivitäten betrachtet. Damit kommt man allerdings nicht besonders weit. Social Media gehört in den Marketing Mix, so wie alle anderen Marketing-Maßnahmen auch. Ebenso müssen alle Kanäle, Profile und Plattformen, auf denen das Unternehmen aktiv ist, auf einander abgestimmt sein, damit sie gemeinsam am besten funktionieren. Wenn Du also einen Beitrag (Link) auf z.B. Facebook teilst und möchtest, dass die Menschen auf Deine Seite gehen, musst Du ihnen dort auch die Chance geben, mit Dir oder Deinem Inhalt zu interagieren. Möchtest Du zum Beispiel Newsletter-Abonnenten gewinnen, platziere das Anmeldeformular prominent auf der Seite, damit sich die Leute anmelden können, wenn sie schon dem Link gefolgt und auf Deiner Seite gelandet sind.

Überlege Dir also genau, welchen Weg Dein potenzieller Kunde gehen soll. Der Weg zum Lead oder Sale kann bei Social Media beginnen, danach kommt die Person eventuell auf Deine Webseite, trägt sich für den Newsletter ein und kauft später tatsächlich etwas. Damit wäre Dein Social Media Marketing erfolgreich gewesen.

Falsche Absichten

Wer Social Media mit den falschen Absichten betreibt, kann es eigentlich auch gleich bleiben lassen. Wer die Frage „Warum bist Du in sozialen Netzwerken aktiv?“ mit „Weil es alle tun“ beantwortet, möge sich entweder eine neue Einstellung zulegen oder sich aus den Netzwerken verabschieden. Wenn Du Social Media betreibst, weil Du das Gefühl hast, es tun zu müssen, obwohl es Dir absolut keinen Spaß macht, brauchst Du Dich über ausbleibende Erfolge nicht zu wundern. Die Menschen merken, ob Du gerne tust, was Du tust oder ob lieblos irgendwelche Dinge einfach gepostet werden, damit gepostet ist.
Überlege Dir also genau, ob Du auf sozialen Netzwerken aktiv sein möchtest oder nicht. Und wenn ja, mach Dir einen Plan und sei mit Begeisterung dabei. Denn nur wer selbst begeistert ist, wird auch andere begeistern können.

i-love-social-media

 

Was mach ich nun?

Kommt Dir eines der oben genannten Probleme bekannt vor? Möchtest Du Dich verbessern um wirklich Erfolg mit Social Media zu haben? Möchtest Du mit Begeisterung Mehrwert für Deine Fans schaffen? Sehr gut!
1. Du hast die richtigen Absichten.
2. Überlege Dir, was Deine Zielgruppe wirklich interessiert. Zur Not frag nach oder schau, was bei der Konkurrenz funktioniert.
3. Erstelle die passenden Inhalte und entscheide, welchen Platz Social Media in Deinem Marketing Mix hat.
4. Teile die Inhalte und zeige Deine Begeisterung und Dein Engagement.
5. Messe und analysiere Deine Aktivitäten und Erfolge.

Noch Fragen oder Anregungen?

Du hast noch Fragen zum Artikel oder brauchst Hilfe bei der Umsetzung oder Verbesserung Deiner Social Media Aktivitäten? Kein Problem! Melde Dich bei uns per E-Mail, Telefon oder das soziale Netzwerk Deiner Wahl.
Selbstverständlich freuen wir uns auch über Anmerkungen zum Artikel. Vielleicht hast Du ja noch ein weiteres Anzeichen für mieses Social Media Marketing im Kopf?

Hallo, mein Name ist Claudia. Seit mehr als 6 Jahren beschäftige ich mich nun mit Online Marketing und habe somit eine meiner Leidenschaften zum Beruf gemacht, mein Fokus liegt auf Social Media, Content Management und SEO. Hier im Blog möchte ich meine Gedanken mit euch teilen und euch hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben.

Über uns & den Blog

Wir sind eine Full Service Marketing- und PR-Agentur. In unserem Blog findest Du nützliche Tipps rund um das Thema Online Marketing.

Kontaktiere uns!

Wir bieten professionelles SEO, Social Media und Content Marketing, um das Beste aus Deinem Unternehmensauftritt heraus zu holen.

Mit unserem wöchentlichen Online Marketing-Update kannst Du

- Dein Wissen erweitern
- anschauliche und hilfreiche Lösungsansätze erhalten
- tolle Tipps und Tools kennen lernen
Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte all das bequem per Email.

[mc4wp_form]

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge
No Comments
 

Leave a Comment