Vervielfache Deinen Content – Aus eins mach sieben

No Comments

Wir allen kennen dieses Problem: Wir wissen, wie wichtig die regelmäßige Erstellung von guten Inhalten ist, aber eben auch, dass diese nicht in ein paar Minuten erledigt ist. Da guter Content aber immer wichtiger wird, können wir darauf auf keinen Fall verzichten. Immerhin wollen wir unsere Fans, Follower, Kunden und potenzielle Kunden mit unseren Inhalten erreichen und von uns und unseren Leistungen überzeugen.
Wir brauchen also eine Möglichkeit, mit der wir das Meiste aus unseren Inhalten herausholen und möglichst viele Menschen erreichen. Und das alles in einem vertretbaren Zeitrahmen, denn was wir sicherlich nicht vorhaben, ist unsere kostbare Zeit zu verschwenden.

Mach-mehr-aus-Deinem-Content

Inhalte mehrfach nutzen

Bei FullSpeed Media besteht unser Inhalt hauptsächlich aus Artikeln. Ich habe mir also überlegt, wie ich diese Inhalte nutzen kann, um weitere hochwertige und hilfreiche Informationsquellen zu schaffen. Insgesamt habe ich sieben Content-Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen man aus einer Idee verschiedene Inhalte schaffen und somit ein weites Publikum erreichen kann. Die Menschen haben unterschiedliche Vorlieben, wie sie Inhalte konsumieren möchten, da macht es doch nur Sinn, den Inhalt auch unterschiedlich aufzubereiten.

1. Blogartikel

wordpress-create-a-post Der Klassiker unter den Inhalten: der eigene Blogartikel. Mit einem Blogartikel fängt meistens alles an. Man sammelt Informationen und eigene Gedanken und verpackt sie in einem hilfreichen Beitrag. Das ist eine gute Möglichkeit, in den Suchmaschinen zu ranken und potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Ebenso werden hilfreiche Artikel gerne in sozialen Netzwerken geteilt und helfen so zusätzlich, Traffic auf die Seite zu bringen. Soweit so gut, nur ist es doch eigentlich schade, wenn diese Informationen und Ideen nur in einem Beitrag zum Ausdruck kommen.
Aus diesem Grund sollten wir den Artikelinhalt zusätzlich in eine oder besser mehrere der folgenden Formate umwandeln, um alles aus ihm herauszuholen und mehr Menschen anzusprechen.

2. Infografiken

Eine schöne und vor allem anschauliche Möglichkeit, die wichtigsten Informationen aus seinem Blogartikel noch mal zusammenzufassen, ist die Erstellung einer Infografik. Infografiken kommen immer gut an und lassen sich besonders leicht in sozialen Netzwerken teilen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ein anderer Blogger darauf aufmerksam wird, sie in einem seiner Beiträge verwendet und auf den Urheber verlinkt.
Hier kann man entweder selbst kreativ werden, oder man greift auf ein entsprechendes Tool zurück, das bereits vorgefertigte Templates anbietet. Ein kostensloses Beispiel hierfür wäre Easel.ly.
Die erstellte Infografik kann dann im Blogbeitrag eingefügt, in einer gesonderten Infografik-Sammlung präsentiert und/oder direkt in die jeweiligen sozialen Netzwerke hochgeladen werden. Hier bietet sich vor allem Pinterest als visuelles Netzwerk an, in dem es schon viele Sammlungen von interessanten Infografiken gibt. Meine persönliche Sammlung findet ihr hier…

3. E-Book / Whitepaper

Wenn man bereits einen Blogartikel über ein interessantes und vielleicht auch umfangreiches Thema geschrieben hat, kann man diesen nutzen, um daraus ein E-Book oder Whitepaper zu erstellen. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass man dem E-Book noch weitere nützliche Informationen hinzufügt und den Artikel nicht eins zu eins übernimmt. Man kann den Artikel jedoch in den meisten Fällen problemlos mit Statistiken, Studien oder interessanten Beispielen zum E-Book ausschmücken, damit der Leser einen Mehrwert hat. Man muss schließlich einen Grund haben, sich das E-Book herunterzuladen und nicht einfach nur den Artikel zu lesen.

4. Slideshare

Instagram Strategie Eine weitere Möglichkeit, seinen Artikel optisch aufzubereiten und den Nutzern zur Verfügung zu stellen, bietet die Plattform slideshare.net. Hier kann man entweder direkt Präsentationen erstellen oder man lädt eine extern erstellte Präsentation hoch. Präsentationen sind sehr beliebt, da sie den Leser schnell und anschaulich an ein Thema heranführen. Die auf Slideshare erstellten oder hoch geladenen Präsentationen können dann dort direkt von potenziellen Kunden angeschaut werden, oder man bettet sie auf der eigenen Webseite ein. Damit die Leser auf Slideshare direkt wissen, worum es in der Präsentation geht, kann man außerdem eine kurze Beschreibung hinzufügen.
In unserer Präsentation zum Thema Instagram-Strategie haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst und weisen am Ende der Präsentation auf den Artikel hin, in dem alles ausführlich beschrieben ist.
Die Präsentation findet ihr hier…

5. Video

Youtube-Suche-Wordpress-Tutorial Noch einen Schritt weiter kann man gehen, indem man aus seinem Artikel ein Video macht. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Aufbereitung, die zum einen von den eigenen Vorlieben und zum anderen stark vom Thema abhängig sind. Nicht alles macht Sinn und nicht jeder steht gerne vor der Kamera.
In einem Video, das man dann auf Youtube, Vimeo oder einer anderen Plattform hochlädt, kann man vor allem „How-To“-Artikel schön darstellen. Besonders beliebt sind solche Tutorials zum Beispiel in der Beauty und Fitness Branche, wo zahlreiche Blogger zeigen wie man sich schminkt, Zöpfe flechtet oder am besten einen Waschbrettbauch bekommt. Aber auch für WordPress, Photoshop und Co. gibt es mehr als genug Anleitungen im Netz. Wenn man sich den Screenshot rechts anschaut, sieht man, dass alleine für WordPress über 630.000 Videos auf Youtube gefunden werden.
Nun kommt natürlich nicht jeder aus einer Branche, die solche Vorführ-Themen bietet. Unsere Artikel in Bewegtbild umzusetzen würde mir nun in der Tat auch schwer fallen. Man kann jedoch auch ein einfaches Tutorial geben, in dem man die wichtigsten Punkte des Artikels ausführlich erklärt und ein paar Beispiele zeigt.
Wer selbst nicht unbedingt vor die Kamera möchte, kann entweder jemanden dafür beauftragen (vielleicht gibt es in Deinem Unternehmen auch jemanden, der das gerne machen würde?) oder man greift auf animierte Filme zurück.

6. Podcast

Auch wenn Podcasts in Deutschland noch nicht besonders weit verbreitet sind, haben sie trotzdem ihren Platz in dieser Liste verdient. Sie sind eine kleine Vorstufe zu Video-Tutorials und vor allem praktisch für Zielgruppen, die nicht unbedingt die Zeit haben, lange Artikel zu lesen. In einem Podcast liest man den Artikel mehr oder weniger vor, natürlich in einem ansprechenden Tonfall und eventuell mit ein paar Zusatzinformationen. Nutzer können sich diesen Podcast dann entweder direkt auf der Webseite anhören oder z.B. bei iTunes herunterladen. Das Tolle daran ist, dass sie Deinen Inhalt dann auch zum Beispiel beim Autofahren, Joggen oder Kochen konsumieren können. Eben genau dann, wenn du mit den anderen Formaten keine Chance hast. Es ist also durchaus eine Überlegung wert, seinen Artikel auch in gesprochener Form anzubieten.

7. Bilder / Fotostrecken in sozialen Netzwerken

TdW_19112014-klein Wer seinen Fans auf Facebook, Google+ und Co. noch ein kleines Extra anbieten möchte, kann seine geschriebenen Inhalte auch hier noch einmal gesondert anbieten. Man kann zum Beispiel einzelne Grafiken mit Tipps zum jeweiligen Thema erstellen, daraus eventuell sogar eine Fotostrecke machen und diese dann in das soziale Netzwerk seiner Wahl hochladen. Ebenso kann man Anleitungen grafisch darstellen und hochladen, auch diese kommen als Fotostrecken sehr gut an und werden häufig angeklickt.

Und nun?

Nun hast Du sechs Möglichkeiten, aus deinem Blogartikel weitere wertvolle Inhalte zu basteln und zu teilen. Also ran an die Arbeit.
Du hast leider keine Zeit dafür oder brauchst noch ein bisschen kreative Unterstützung? Dann melde Dich bei uns, wir helfen Dir gerne weiter.

Wer noch andere Ideen hat, wie man einen Blogartikel weiter verwerten kann, darf diese gerne im Kommentarfeld, per E-Mail oder auf unseren Social Media-Kanälen mit uns teilen. Wir freuen uns darauf.

Hallo, mein Name ist Claudia. Seit mehr als 6 Jahren beschäftige ich mich nun mit Online Marketing und habe somit eine meiner Leidenschaften zum Beruf gemacht, mein Fokus liegt auf Social Media, Content Management und SEO. Hier im Blog möchte ich meine Gedanken mit euch teilen und euch hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben.

Über uns & den Blog

Wir sind eine Full Service Marketing- und PR-Agentur. In unserem Blog findest Du nützliche Tipps rund um das Thema Online Marketing.

Kontaktiere uns!

Wir bieten professionelles SEO, Social Media und Content Marketing, um das Beste aus Deinem Unternehmensauftritt heraus zu holen.

Mit unserem wöchentlichen Online Marketing-Update kannst Du

- Dein Wissen erweitern
- anschauliche und hilfreiche Lösungsansätze erhalten
- tolle Tipps und Tools kennen lernen
Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte all das bequem per Email.

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge
 

Leave a Comment

*