Warum visuelle Inhalte im Social Media Marketing so wichtig sind

No Comments

Manchmal scheitert eine Strategie an den einfachsten Dingen. Gut gemeint ist eben in den meisten Fällen nicht wirklich gut. Wir können alles genau planen, wann wir was posten und tolle Texte auf unseren Blogs schreiben. Aber was wenn sich trotzdem niemand dafür interessiert? Was wenn trotzdem niemand auf unsere geteilten Inhalte in den Social Media Netzwerken klickt und auf unsere Seite kommt?
Dann fehlt uns höchstwahrscheinlich eine ganz entscheidende Komponente und zwar großartige visuelle Inhalte!

Visual-Content-Artikel

Wozu visual Content?

Weil er mehr Aufmerksamkeit generiert als reiner Text!

Die Internetnutzer heutzutage werden mit Informationen und Daten überhäuft. Man weiß gar nicht was man sich zu erst anschauen soll, was sich überhaupt lohnt angeschaut zu werden und was man am besten ignoriert. Wer seinen Social Media Newsfeed durchgeht, bekommt innerhalb einer Minute mehr Informationen als das Gehirn verarbeiten kann. Und erst recht haben wir nicht immer die Zeit uns das alles auch anzuschauen.
Was tun wir also? Wir bookmarken die vermeintlich interessanten Artikel in der Hoffnung sie später zu lesen. Leider, und da spreche ich selbst aus Erfahrung, vergessen wir oft sie dann später tatsächlich zu lesen. Das ist schade und ein Alptraum für alle, die viel Zeit und Arbeit in die Erstellung gesteckt haben.

Die Aufmerksamkeitspanne der Menschen sinkt kontinuierlich, das menschliche Gehirn reagiert besser auf visuelle Inhalte und ca. 65 % der Menschen lernen eher durch visuelle Reize als durch alles andere.
Man kann also die besten Inhalte in seinem Themengebiet verfassen, wenn sie keine Aufmerksamkeit erregen und wahrgenommen werden, war die Mühe allerdings umsonst.

Pick up Knack

© PiCK UP! – diese Grafik ist schwer zu übersehen

Als Marketer macht es daher Sinn seine auch sehr textlastige Artikel in spannende und ansprechende Grafiken umzuwandeln. Nicht umsonst sind Infografiken in den letzten Jahren so erfolgreich geworden. Man hat nur ein paar Sekunden Aufmerksamkeit im News Feed der Social Media Nutzer und in denen muss man sie überzeugen. Man muss sie in diesen paar Sekunden dazu bringen mit dem Post oder Tweet zu interagieren ansonsten ist der nächste dran.

Viele große Marken haben das bereits erkannt und setzen immer mehr auf visual Content. Es hat einen Grund warum Instagram und Pinterest zu immer bedeutenderen sozialen Netzwerken werden und warum Facebook eine schlappe Milliarde Dollar für den Fotodienst Instagram ausgegeben hat. Ebenso wird Pinterest, vor allem für Online Shops, eine immer wichtigere Traffic-Quelle. Der Trend geht eindeutig in eine visuelle Richtung.

Die Frage ist nun: Welche visuellen Inhalte erschaffe ich?

Die Antwort ist eigentlich einfach: Alles was Deine Zielgruppe begeistert und was sie dazu bringt Dir ihre Aufmerksamkeit zu schenken oder mit Dir zu interagieren. Das kann je nach Zielgruppe und Inhalt, der verpackt werden soll, ganz unterschiedlich sein. Wichtig dabei ist nur, dass sie am Ende ihren Zweck erfüllen. Und der ist schlicht und einfach die Erreichung der Content Marketing Ziele.

Ein Beispiel: Der Fernsehsender Prosieben erstellt überwiegend Bilder aus Szenen seiner Sitcoms und hat damit großen Erfolg. Folgendes Grafik bekam knappe 16.000 Likes auf Facebook:

Bing-Bang-Theme-Penny-für-Essen-bezahlt

© Prosieben

Vier Arten von visuellem Content

Visuelle Inhalte sind leicht zu konsumieren und schnell geteilt. Und genau das wünschen wir uns. Dass unsere mühsam erstellen Inhalte wahrgenommen und im besten Fall verbreitet werden damit noch mehr Menschen darauf aufmerksam werden. Die folgenden vier Arten visueller Inhalte funktionieren besonders gut:

1. Infografiken

Infografiken dienen dazu langweilige und/oder komplexe Themen auf eine verständliche Art und Weise darzustellen. Ebenso gut kann man die Auswertung großer Datenmengen wunderbar darin verpacken. Infografiken sind meist sehr ansprechend gestaltet und sichern sich unsere Aufmerksamkeit durch auffallende Farben und eine aussagekräftige Überschrift.
Da ich selbst ein großer Fan von Infografiken und Pinterest bin, habe ich mir dort ein extra Board für Online Marketing Infografiken angelegt auf das ich jede Infografik pinne, die mir im Netz über den Weg läuft und gefällt. So habe ich alle Infografiken auf einen Blick und kann sie mir jederzeit ganz einfach anschauen.
Wer Interesse daran hat oder nach Inspiration sucht, findet mein Pinterest Infografiken Board hier…

2. Memes

grumpy-und-phteven Memes sind lustige Fotos oder Videos, meistens mit einem kurzen Text versehen, die sich unglaublich schnell im Internet verbreiten. Zwei meiner Favoriten der letzten Zeit sind definitiv Grumpy Cat und Phteven. Eine Katze, die nur böse schauen kann und ein Hund, der -naja- etwas anders aussieht. Von beiden gibt es zahlreiche Memes im Internet und Phteven hat sogar einen eigenen Instagram Account mit über 1 Million Follower: Tunameltsmyheart
Nun muss Dein Unternehmen natürlich nicht hergehen und lustige Tiermemes zu posten, aber ein bisschen Humor schadet der Marketing Strategie sicher nicht.

Präsentationen

Auch wenn Präsentationen bei deutschen Unternehmen noch nicht so hoch im Kurs stehen, sind sie eine gute Möglichkeit bereits vorhandenen Artikeln neuen Schwung zu geben indem man sie einfach noch mal in einer Präsentation zusammenfasst. Wie Infografiken kann man sie dazu benutzen komplexere Themen oder Tutorials zu veranschaulichen. Ein tolles Tool zum Erstellen von Präsentationen ist Slideshare. Da viele Unternehmen noch nicht auf den Präsentationszug aufgesprungen sind, kann man hier noch seine Chance als Vorreiter nutzen.

Videos

Videos sind eine tolle Möglichkeit visuelle Inhalte zu teilen und viele Unternehmen nutzen diese Chance mittlerweile um ihre Marketingbotschaften direkt oder indirekt an die Kunden zu bringen. Das geht in der Regel weit darüber hinaus einfach nur seine TV-Werbefilme auf Youtube zu veröffentlichen. Es werden Einblicke ins Unternehmen gewährt, Hintergrundgeschichten erzählt und Anleitungen gegeben. Unternehmen wie Coca Cola haben sich allerdings auch zur Aufgabe gemacht ihre Fans zu unterhalten und ihnen damit unterschwellig die Werbebotschaften mitzugeben.
Ein schönes Beispiel dafür ist dieses Video:

Sicher haben wir nicht alle das Budget um solche Videos zu produzieren und erst recht nicht in der Masse. Für die meisten kleineren Unternehmen reicht es jedoch auch bereits mit einfachen Tutorials auf sich aufmerksam zu machen und die Kunden anzusprechen.

Inspirieren lassen kann man sich allerdings trotzdem von den Großen. Eine sehr schöne Video-Kampagne läuft derzeit auch beim Kekshersteller Oreo unter dem Hashtag #GetOreoInTF4
Man findet allerdings auch viele Anleitungen zum Backen mit Oreo.

Nun habe ich wohl genug Worte über visuelle Inhalte verloren 😉
Wer Fragen oder Anregungen hat, Ideen oder Inspiration sucht, darf sich gerne jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf den Austausch!
Zum Kontaktformular gelangt Ihr hier…

Hallo, mein Name ist Claudia. Seit mehr als 6 Jahren beschäftige ich mich nun mit Online Marketing und habe somit eine meiner Leidenschaften zum Beruf gemacht, mein Fokus liegt auf Social Media, Content Management und SEO. Hier im Blog möchte ich meine Gedanken mit euch teilen und euch hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben.

Über uns & den Blog

Wir sind eine Full Service Marketing- und PR-Agentur. In unserem Blog findest Du nützliche Tipps rund um das Thema Online Marketing.

Kontaktiere uns!

Wir bieten professionelles SEO, Social Media und Content Marketing, um das Beste aus Deinem Unternehmensauftritt heraus zu holen.

Mit unserem wöchentlichen Online Marketing-Update kannst Du

- Dein Wissen erweitern
- anschauliche und hilfreiche Lösungsansätze erhalten
- tolle Tipps und Tools kennen lernen
Trage Dich für unseren Newsletter ein und erhalte all das bequem per Email.

[mc4wp_form]

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge
No Comments
 

Leave a Comment